Dienstag, 5. Juli 2011

Google+ Lasst mich rein!

Ich gebe zu, ich war und bin nicht gerade wild auf Facebook. Das liegt zum einen daran, dass zu wenige meiner Freunde "drin" sind, zum anderen aber auch an dem aus meiner Sicht eingeschränkten Nutzen des Ganzen. Es ist für mich nur eine weitere Seite, die regelmäßig bespielt, besucht und auf dem Laufenden gehalten werden will. Die fehlende oder unfreundliche Verknüpfung zu E-Mail, Video, Blog, News, Fotoalben etc. führt dazu, dass ich nicht wirklich viel Zeit auf Facebook verbringe, sondern ständig zwischen verschiedenen Diensten hin und her springe. Und jetzt kommt Google+
Wenn man darüber nachdenkt, eine logische Konsequenz: Sie haben Mail, Chat, Videofonie, Foto, Text, Kalender, Blog, YouTube, News, Maps, und was mir noch alles gerade nicht einfällt. Und jetzt machen sie daraus einfach eins. Das könnte funktionieren. Nicht nur für mich. Dazu kommt, dass Google+ offensichtlich aus Facebooks Fehlern gelernt hat: Nachrichten und Fotos sind ganz einfach privat zu halten oder können per Click nur an bestimmte Nutzergruppen, "Circles", weitergegeben werden - Facebook macht es einem schwerer.
Viele werden jetzt wieder die Datenkrake Google beschwören, aber mal ehrlich: Sind unsere Daten sicherer bei Facebook? Und bei Google bin ich ohnehin schon lange mit Nutzerkonto unterwegs. Dafür, welche Informationen ich raus gebe, bin ich immer noch selbst verantwortlich, egal wie der Dienst heißt.
Ausprobieren möchte ich es auf jeden Fall - leider sind die Accounts der Beta-Phase begrenzt, und ich komme noch nicht rein. Aber über die Netzpiloten habe ich immerhin ein nettes Video gefunden, das den Dienst vorstellt. Umso mehr: LASST MICH DA REIN!

Kommentare:

  1. Solltest du je irgendwie vor mir rein kommen, LAD MICH EIN. Ich will nämlich auch.

    AntwortenLöschen